Infoveranstaltung über "BAUEN - KAUFEN - SANIEREN"

 

Thema:

Altbau energetisch Sanieren "Wie kann ich meine Energiekosten deutlich senken und die Zuschüsse vom Staat optimal als Sanierungshilfe einsetzen?"

Wann:

11.10.2017 von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Wo:

Petrus-Borne-Weg 5 in 54668 Prümzurlay

Es referiert:

Dirk Meuter "zertifizierter Sachverständiger für Hochbau und Energieeffizienz"

Anmeldung:

siehe unten "Anmeldung zur Infoveranstaltung". Hinweis: Bitte spätestens einen Tag vorher anmelden. Am gleichen Tag der Veranstaltung, können wir aus organisatorischen Gründen, keine weiteren Anmeldungen entgegennehmen. Ich bitte hier um Ihr Verständnis.

  

Diese Informationsveranstaltungen öffnen den Förderdschungel und zeigen, wie einfach es ist sein Haus zu sanieren mit Hilfe des Staates. Hierbei wird Ihnen gezeigt, wie Sie z.B. 85.000,00 € ohne Belastung für einen Altbau investieren können. Oder Mehrkosten durch besserer KfW-Effizienzhäuser mit Zuschüssen wieder ausgleichen! Wussten Sie schon, das Passivhäuser mit bis zu 70.000,00 € und mehr an verlorenen Zuschüssen durch den Bund gefördert werden? Wenn nicht, auch das zeige ich Ihnen.

All das funktioniert! Wie? Das erfahren Sie bei meinen Informationsveranstaltungen "Kaufen-Bauen-Sanieren“ zu welcher ich Sie herzlich einlade! 


Das Ziel ist es, die Bürger sowie Unternehmer darüber zu informieren, wie sie in Verbindung mit Hauskauf – Neubau – Sanierung (privat und gewerblich) staatliche Zuschüsse, verbilligte Darlehen und sonstige Förderungen erhalten können. Als unabhängiger und zertifizierter Sachverständiger für Energieeffizienz, verdeutliche ich den Zuhörern an Beispielen, wie sie den stetig steigenden Energiekosten entgegentreten können, zu einer ökonomisch/ökologisch besseren Wohnqualität kommen und bei all dem auch noch den Geldbeutel schonen.


Es sind von der EU, vom Bund, den Ländern und verschiedenen Kommunen sowie Städten, Zuschüsse in noch nie dagewesener Größenordnung vorhanden. Wir reden hier von bis zu 100.000,- Euro Förderhöhe + Zuschüsse + Sonder- und Finanzierungshilfen pro Wohneinheit!  


Nachfolgende Veranstaltungen werden angeboten für die Orte Prümzurlay, Bitburg und Bekond:
 

  • Altbau energetisch Sanieren "Wie kann ich meine Energiekosten deutlich senken und die Zuschüsse vom Staat optimal als Sanierungshilfe einsetzen?"
  • Neubau als KfW-Effizienzhaus "Was ist beim KfW-Effizienzhaus zu beachten und wie komme ich an die Förderungen?"
  • das Passivhaus - Investieren in die Zukunft "Wie funktioniert ein Passivhaus, bzw. worauf ist zu achten und wie wird es gefördert?"
  • Gewerblich genutzte Gebäude energetisch Sanieren "Wie wirtschaftlich sind energetische Verbesserungen und wie erhalte ich die Zuschüsse?"

 

Hinweis: Alle diese Veranstaltungen werden mit Hilfe sanierten- Neubau- und Passivhaus Beispielprojekte dargestellt. Da die Veranstaltungen in einem effizienten (Passivhaus) vorgeführt werden, können zudem verschiedene Techniken wie z. B. eine PV-Anlage, Solarthermie, Lüftungsanlage aber auch verschiedene Dämmstandards live gezeigt werden. 

 

Die nächsten Termine für die Infoveranstaltungen sind am:       

  • 18 10.2017 in Prümzurlay = das Passivhaus - Investieren in die Zukunft
  • 25.10.2017 in Prümzurlay = Neubau als KfW-Effizienzhaus
  • 08.11.2017 in Prümzurlay = Altbau energetisch Sanieren 
  • 15.11.2017 in Prümzurlay = das Passivhaus - Investieren in die Zukunft
  • 22.11.2017 in Prümzurlay = Neubau als KfW-Effizienzhaus
  • 06.12.2017 in Prümzurlay = Altbau energetisch Sanieren

Ganz besonders möchte ich die Vertreter der Gemeinden ansprechen, die Ihre Bürger informieren wollen. Die Veranstaltungen können nach Vereinbarung in den Orten der jeweiligen Gemeinden stattfinden. Schließlich sollte jeder darüber informiert werden, wie leicht es doch ist, Energie einzusparen.
 

Modernisierungsmaßnahmen für Wohngebäude, technische Maßnahmen zur Energieeinsparung und Schonung der Ressourcen werden von öffentlicher Hand gefördert.

Diese Förderungen (ca. 4000 Förderprogramme) können aus Zuschüssen und/oder zinsvergünstigten Krediten bestehen und werden bereitgestellt von z.B. der KfW.

Die Zuschusshöhen und um welche zinsvergünstigen Kredite es sich handelt, können Sie vorab auf meiner webseite einsehen. Gehen Sie dazu entweder auf den Reiter "Home" unter "Mögliche Fördermittel der BAFA und der KfW für Wohngebäude (WG)", oder unter dem Reiter "Energieberatung WG / KfW-Energiegutachten".

 

Anmeldung zur Infoveranstaltung

 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung
Infoveranstaltungen